...........zurück oder fenster schließen
.......
inhalte - für anfänger

üben Die Vorbedingungen zum Üben wie der richtige Ort, die richtige Zeit, Motivation und Zielsetzung, wofür übe ich eigentlich, usw. sind wichtige Fragen. Konkrete eigene Ziele machen Lust aufs Üben.

basics Integration des Instruments durch Körperarbeit. Eine gute, eutonische Körperhaltung und die richtige Atmung sind die Voraussetzung nicht nur für mehr Spaß beim Spielen, sondern auch für einen guten Ton und Flexibilität.

tonbildung Den Klang des Saxophons erleben und gestalten. Fast wie beim Singen ist für die Intonation ein gutes Gehör wichtig. Je bewusster gehört wird, desto bewusster die Vorstellung vom eigenen Sound.

musiktheorie Notenlesen, das Dur/Moll-System, die Kenntnis des Quintenzirkels und einfacher Kadenzen gehören zum grundlegenden Verständnis von Musik. So eröffnet sich ein neuer Horizont des Musikmachens.

spieltechnik Eine solide Phrasierung und Artikulation reifen nicht nur durch eine gute Fingerhaltung. Es kommt beim Saxophon auf den ganzen Körper an. Auch die Zunge kann kontrolliert werden.

rhythmus Das Geheimnis der Musik liegt im Rhythmus. Verschiedene Taktarten und rhythmische Grundraster gilt es zu meistern. "It don't mean a thing if it ain't got that swing." (Duke Ellington)

zusammenspiel Gemeinsam ist Musik am schönsten. Aber auch das will gelernt sein. Welche Stimme führt? Sind wir rhythmisch "zusammen"? Vom-Blatt-Spielen können ist hilfreich und gefragt.